IM WALD

Analoge Fotografie, Start 2004

Anne Katrin Fessler: Schicksalsort Wald

„Und in der Tat ist es ein leichter Taumel, der den Betrachter befällt, wenn er die Verschiebung in den Wald-Fotos von Marko Zink bemerkt. Ein Unbehagen, das sich ausbreitet, wenn er feststellt, dass der Künstler im Visuellen eine ganz andere Geschichte erzählt als jene vom intensiven Grün der jungen Kiefernnadeln, von der Stille zwischen den Baumstämmen und der Erhabenheit des Waldes.“

 In: Blinde Flecken. Werkkatalog Marko Zink. Wien (A), 2010.